Ein Produkt der mobus 200px

2. Liga
FC Pratteln - FC Wallbach-Zeiningen 0:0
(mh) Mit einer soliden Leistung auswärts gegen den FC Pratteln verabschieden sich die Fricktaler mit einem Remis in die Winterpause. Mit insgesamt 15 Punkten aus 13 Spielen steht der FC Wallbach-Zeiningen momentan auf Platz 11 und hat zehn Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Der sogenannte «big point» hat lange auf sich warten lassen, doch im letzten Vorrundenspiel schafften es die Gäste endlich, einen «Grossen» zu ärgern, spielten über 90 Minuten konstant und konzentriert und nehmen diesen einen Punkt verdient mit nach Hause.

Tempo von Beginn an hoch
Das Tempo in der Partie gegen den Gastgeber aus Pratteln war von Beginn an hoch. Das Heimteam setzte oft auf ihre schnellen Aussenläufer und lancierte diese oftmals mit cleveren langen Pässen oder geschickt in der Tiefe.
Die Defensive der Wallbacher um Jegge, Haugg, Kaufmann und Stocker war gefordert, musste sich aber gar nichts zuschulden kommen lassen. Jegge und Stocker auf den Aussenbahnen verstanden es, die Schnittstellen zuzustellen und waren im Laufduell durch ihr gutes Stellungsspiel stets zur Stelle. Die Spielauslöser von Pratteln wurden so vermehrt zu langen Bällen in die Spitze gezwungen, fanden aber auch damit kein Durchkommen, denn Haugg und Kaufmann in der Innenverteidigung bewiesen sich als äusserst kopfballstark und liessen so den Hausherren beinahe keine echten Torchancen zu.

Offener Schlagabtausch
Gefährlich wurde es allerdings oft nach Standardsituationen. Die junge Mannschaft von Trainer Oliva stellte sich in manchen Situationen noch zu ungeschickt an, was die erfahrenen Spieler von Pratteln clever ausnutzten und es so zu unnötig vielen Freistössen vor dem Tor von Autino kam. Doch der Wallbacher Schlussmann war stets zur Stelle als man ihn brauchte, vereitelte Chancen in der 6. und 21. Minute durch Gloria und nur zwei Minuten später von Da Silva. Die Wallbacher ihrerseits konnten in der 22. Minute durch Schärer das erste Mal gefährlich vor Fahdy auftauchen.
Die zweite Halbzeit war dann ein offener Schlagabtausch, denn das Heimteam steigerte das Tempo nochmals deutlich, rannte aber ein um das andere Mal an. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr konnten die Gäste kontern. Dario Guarda mit einem Distanzschuss oder Kapitän Manuel Guarda mit einem Abschlussversuch waren aber nicht erfolgreich. Die grösste Chance für die Führung bot sich dann dem eingewechselten Oliver Spähni, der nach toller Vorarbeit vom ebenfalls eingewechselten Hasler frei zum Abschluss kam, volles Risiko einging und mit seinem Volley aber ebenfalls nicht reüssieren konnte. Spähni hatte in der Nachspielzeit dann nochmals die Chance für den «lucky punch», scheiterte aber abermals knapp, diesmal an Fahdy und an der Torumrandung.
Die letzte Chance gehörte dann dem FC Pratteln, aber auch Autino war nochmals zur Stelle und sicherte sich so seinem Team den verdienten Auswärtspunkt beim Tabellenersten. Die Frustration beim Heimteam war sicherlich höher, da aber der FC Concordia Basel am Sonntag auswärts in Muttenz mit 3:0 tauchte, darf sich der FC Pratteln trotzdem als Wintermeister feiern lassen - herzliche Gratulation.

Abschied in Winterpause

Der FC Wallbach-Zeiningen seinerseits verabschiedet sich nun erstmal in die Winterpause und wird am 14. März mit einem Heimspiel gegen Timau wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Nach einem guten Saisonstart hatte man danach vor allem gegen Muttenz, Laufen und Black Stars keine überzeugenden Leistungen gezeigt und zuhause drei empfindliche Niederlagen einstecken müssen. Auch die knappe Derby-Niederlage gegen Möhlin dürfte den einen oder anderen Spieler noch immer etwas nerven. Mit den guten Leistungen gegen Reinach (1:1), Aesch (0:0), Concordia (1:2) und nicht zuletzt am vergangenen Samstag gegen den FC Pratteln haben die Wallbacher aber auch starke Leistungen gezeigt und bewiesen, dass sie definitiv in diese Liga gehören, auch wenn der zwischenzeitlich 11. Platz eine punktemässig bescheidene Belohnung darstellt.
Nicht zuletzt die Siege gegen Birsfelden, Old Boys, Timau und Dardania geben der Mannschaft aber weiterhin Zuversicht, das Feld in der Rückrunde von hinten aufzurollen.
Der FC Wallbach-Zeiningen bedankt sich ganz herzlich bei allen Fans für die zahlreiche Unterstützung während der Vorrunde und hofft, dass man das eine oder andere Gesicht auch im Frühling wieder auf dem Buhnacker oder bei den Auswärtsspielen antrifft.

Suchen

Inserat-Karussell

  • 240534J.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 240845A.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 244334A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 244418A.jpg
      luci-leimi@bluewin.ch
  • 241876A.jpg
    www.schweizer-reinigung.ch    ch.schweizer@schweizer-reinigung.ch
  • 244003A.jpg
  • 241085B.jpg
    www.rs-elektro.ch    kontakt@rs-elektro.ch
  • 241161A.jpg
  • 244332A.jpg
    www.bjehle-ag.ch    verkauf@bjehle-ag.ch
  • 244324A.jpg
  • 244379A.jpg
      info@weinbau-kaufmann.ch
  • 240894A.jpg
    www.naef-kanal.ch  
  • 240447X.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 241025H.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 244179A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 241020A.jpg
    www.schmid-dach-holz.ch    schmid.bedachungen@bluewin.ch
  • 244152A.jpg
    www.rksag.de    b.krumm@rksag.de
  • 244425A.jpg
  • 244321A.jpg
      ilaqp@hotmail.com
  • 244233A.jpg
      dannecker@feg-rheinfelden.ch
  • 241360A.jpg
      contact@hinden.com
  • 242162H.jpg
    www.auto-winter.ch    info@auto-winter.ch
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 244365A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 244340A.jpg
    www.jurapark-aargau.ch    info@jurapark-aargau.ch
  • 241187Y.jpg
    www.schwarbreisen.ch    info@schwarbreisen.ch
  • 244366A.jpg
      rheinfelden@viererlei.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an