Ein Produkt der mobus 200px

«Rachel dans le rôle de Cathérine I», 1855 auf die Leinwand gebracht durch Edmond Aimé Florentin Geffroy, Paris. Foto: zVg

(gt) Die in Mumpf geborene Elisa-Rachel Félix feierte am 21. Februar 2021 ihren 200. Geburtstag. Die Mumpfer Hebamme Theresia Böni war bei ihrer Geburt im Zimmer 13 des Gasthofs Sonne damals im Winter 1821 dabei. In den Mumpfer Geburtsbüchern ist sie jedoch nicht vermerkt, weil die Eltern auf der Durchreise waren.

Foto: Margrit Freudemann

Auch Katze Merle geniesst inmitten der Frühlingsblumen die warme Frühlingssonne. Foto: Margrit Freudemann, Kaisten

 

Foto: Polizei AG

(pol) Eine Automobilistin verlor die Herrschaft über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einer Baustellenabschrankung und einem Kandelaber. Letztlich wurde sie von einem Baum gestoppt. Sie und ihr Beifahrer blieben dabei unverletzt.

(ed) Dr. Georg-Nikolaus Stamatelopoulos (Jahrgang 1970) wird an der 113. ordentlichen Generalversammlung der Energiedienst Holding AG am 27. April nicht erneut als Verwaltungsrat kandidieren.

(bw) Baden-Württemberg erweitert die Liste der impfberechtigten Personen unter 65 Jahren, die sich ab sofort mit dem AstraZeneca-Impfstoff impfen lassen können. Hinzu kommen unter anderem die Personen aus der 2. Gruppe der Corona-Impfverordnung des Bundes.

(pd) Seit rund einer Woche stagnieren im Kanton Aargau die Fallzahlen auf einem hohen Niveau mit 60 bis 80 Neuinfektionen täglich. Seit drei Tagen steigen die Fallzahlen sogar leicht an (bis auf 89 Neuinfektionen).

(pd) Die Frühjahrsausstellung des Rehmann-Museums in Laufenburg gilt dem Aargauer Künstler Roman Sonderegger (*1979), der seine Werke meist ortsspezifisch und im Dialog mit vorhandenen Ausstellungsräumen entwickelt.

(dm) Die Mitte Aargau begrüsst die ersten Lockerungen, im Speziellen auch, dass Jugendliche sich wieder sportlich betätigen können. Sie stützt das Ziel, die Fallzahlen tief zu halten und sie weiterhin zu senken.

(pd) Gemäss Bundesratsentscheid vom 24. Februar bleibt der Präsenzunterricht an den Schweizer Hochschulen im Rahmen der Corona-Pandemie eingestellt und Homeoffice für Mitarbeitende grundsätzlich Pflicht. Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW unterstützt die vom Bundesrat per 22. März angekündigte Öffnung der Hochschulen.

(pd) Im März werden im Kanton Aargau rund 3000 bis 4000 Personen wöchentlich in Schulen und Heimen freiwillig getestet.

(pd) Anfang Februar hat der Kanton Basel-Landschaft systematische, breitangelegte Coronatests angekündigt. Durch Speichelproben in Schulen, Unternehmen und Institutionen sollen Personen, die das Virus unbemerkt in sich tragen, erkannt werden, um so die Ansteckungskette zu unterbrechen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an