Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Eine Trendwende sei dringlich und es seien zusätzliche grosse Anstrengungen nötig, um die heute noch vorhandene Biodiversität langfristig zu sichern und das lokale Klima auszugleichen, schreibt Pro Natura Aargau in einer Medienmitteilung und weiter: «Leider wird das vom Kanton vorgeschlagene Programm Natur 2030 diesem Anspruch nicht gerecht.»

(fdp) Die Baselbieter Freisinnigen fassten nach einer engagierten Debatte deutlich die Ja-Parole für die Erweiterung der Anti-Rassismusstrafnorm. Eine einstimmige Nein-Parole erfolgte zur Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen».

(pd) Der Kaufmännische Verband Basel und der Kaufmännische Verband Baselland haben den Beschluss gefasst, ihre Weiterbildungsaktivitäten in eine neue Aktiengesellschaft einzubringen.

(pd) Die Aargauer Regierung streicht einen umstrittenen Paragrafen der Sozialhilfe- und Präventionsverordnung. Die Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS nimmt diesen Entscheid mit Erleichterung zur Kenntnis. Die Kampagne «Armenhäuser Nein!» komme somit zu einem erfolgreichen Ende.

(fdp) Mit dem Programm «Natur 2030» als Fortsetzung des Programms «Natur 2020» gehe der Kanton Aargau seinen Weg im Bereich Naturschutz und Förderung der Biodiversität weiter. Die FDP.Die Liberalen Aargau unterstützt die generellen Stossrichtungen von «Natur 2030». Die Erhöhung der Biodiversität sei zwingend notwendig; Kanton und Gemeinden könnten in diesem Bereich einen entscheidenden Beitrag leisten. Die FDP erwartet in der Botschaft des Regierungsrats noch genauere Informationen zu einzelnen Bereichen der Strategie, deren geplante Umsetzung und Finanzierung sowie den Einbezug der Gemeinden und von privaten Investitionen.

(pd) Die HNO-Klinik am Kantonsspital Aarau unter der Leitung von Prof. Dr. med. Frank Metternich ist vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) zur Weiterbildungsstätte der Kategorie A ernannt worden. Angehende HNO-Ärzte können nun das gesamte Weiterbildungsprogramm am KSA absolvieren. Damit ist die Klinik die einzige mit diesem hohen Status im Raum Aargau/Solothurn.

Die seltene Geburtshelferkröte ist in der Region noch häufig anzutreffen. Foto: Jurapark Aargau

(eing.) Ein Angebot für die Primarschule und die erste Oberstufe im und um den Jurapark Aargau. Im Schulmodul «Glögg­lifrosch – eine besondere Kröte» sind noch Plätze frei.

(fi) Der Abstimmungskampf zum Referendum über den Verkauf der Oberstufenzentrums Fischingertal OSZF in Mumpf an die Stiftung MBF ist in vollem Gange. Nachfolgend meldet sich das Referendumskomitee gegen den OSZF-Verkauf unter dem Titel «Illusionen zum Geldsegen aus dem OSZF-Verkauf» zu Wort:

Vertreter von Ortsbürger- und Baukommission beim Haus am Schlossberg auf der idyllisch gelegenen Grimmermatte, wo ab Sommer Brautpaare nach dem Ja-Wort auf den schönsten Tag im Leben anstossen können. Foto: Jörg Wägli

In Laufenburg fand heute Mittag das Aufrichtefest für das neue regionale Zivilstandamt statt. Die Einweihung des «Hauses am Schlossberg» wird am 25. Juni stattfinden – in Anwesenheit von Regierungsrat Urs Hofmann.

JÖRG WÄGLI

Foto: Polizei BL

(pol) Heute Donnerstagvormittag, kurz nach 10 Uhr, verlor ein Lastwagen auf der Autobahn A22, in Fahrtrichtung Sissach, eine grössere Menge Schottersteine. Aufgrund dessen musste die A22 zwischen Lausen und Sissach komplett gesperrt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Fleischschmuggel Mai 2018. Foto: EZV

(ezv) Zwei Wirte haben über ein Jahr lang illegal Fleisch in die Schweiz eingeführt. Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) konnte den beiden Männern den Schmuggel von 3,5 Tonnen Fleisch nachweisen. Dieses war für ihr Restaurant bestimmt. Die beiden Schweizer müssen nun die hinterzogenen Abgaben von rund 80'000 Franken nachbezahlen. Zudem droht ihnen eine empfindliche Busse.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an